Wir über uns

Der Tramclub Basel wurde am 21. November 1968 von 27 trambegeisterten Enthusiasten mit den Zielen gegründet, historisch wertvolle Strassenbahnwagen der Region Basel der Nachwelt möglichst betriebsfähig zu erhalten, gegebenenfalls instand zu setzen, zu konservieren und der Öffentlichkeit in einem Museum zu präsentieren.

Seit dieser Zeit ist die Zahl in der Region Basel erhaltener historischer Strassenbahnwagen trotz Brandverlusten, Abbrüchen und Veräusserungen kontinuierlich gewachsen.

Der Verein hat sich seit der Gründung kontinuierlich weiterentwickelt und zählt inzwischen rund 380 Mitglieder (Stand 2009). Er ist parteipolitisch, wirtschaftlich und konfessionell neutral und arbeitet nicht gewinnorientiert. Überschüsse werden zur Verwirklichung der Vereinsziele verwendet. Der Verein ist von der Finanzdirektion des Kantons Basel-Stadt als gemeinnützig anerkannt. Spenden gelten als gemeinnützige Zuwendungen und sind steuerlich absetzbar.

Fotoshooting im Depot Wiesenplatz. Foto: Guido Studer

Ziele

  • Ständiges Engagement für die Erhaltung heutiger und zukünftiger Oldtimer
  • Ständiges Engagement für die Einrichtung eines Basler Tram-Museums
  • Unterbringung vereinseigener historischer Fahrzeuge
  • Ständiger Ausbau des Ersatzteillagers für historische Fahrzeuge
  • Betrieb von Museumslinien für das breite Publikum sowie von Oldtimertram-Stadtrundfahrten
  • Ständiger Ausbau des verkehrshistorischen Archives und der Technischen Sammlung
  • Publikation von Schriften über den öffentlichen Verkehr sowie des Mitteilungsblattes «TCB-ZYTIG»
  • Organisation und Durchführung von Studienreisen in Ausland
  • Organisation und Durchführung von Exkursionen in der Schweiz und im grenznahen Ausland
  • Vertrieb von Literatur- und Souvenirartikeln

Regelmässige Aktivitäten

Hock

Jeden ersten Donnerstag im Monat (mit Ausnahmen) treffen sich Mitglieder unseres Vereins zu einem gemütlichen Zusammensein in unserem Stammlokal. Ein Referent zeigt jeweils einen interessanten Dia- oder Beamervortrag mit spannenden Bildern oder erzählt ausführlich über ein Thema.

Tram-Oldtimer Putz- und Flicktag

Mit vereinten Kräften werden am Tram-Oldtimer Putz- und Flicktag zweimal pro Jahr die historischen Fahrzeuge gepflegt und gewartet. Mit Besen, Staubsauger, Putzlappen und Schraubenzieher bewaffnet werden die Scheiben gerenigt, Böden gesaugt oder lockere Schrauben wieder angezogen. Als Danke wird an jedem Putztag ein feines Mittagessen serviert.

Betriebstage / Fahrtage

Zwei- bis dreimal pro Jahren fahren wir den Oldtimerdrämmli meist einen ganzen Tag aus. So können wir mit Fahrplan wie zu früheren Zeiten fahren und einen Betrieb wie anno dazumal nachstellen. Meist fahren wir anlässlich eines Streckenjubiläums oder als Zubringer zu einem Fest.

Sonntagmorgen Plausch- und Fotofahrt

Um schöne Fotoaufnahmen zu machen und eine nicht alltägliche Tramkomposition zu sehen, eignet sich unsere Sonntagmorgen Plausch- und Fotofahrt besonders. Beim einem Zwischenhalt irgendwo auf dem Basler Tramnetz laden wir zu Kaffee und Gipfeli ein.

Santiklausenfahrt

Besonders für Kinder ist die alljährliche Fahrt zum Santiklaus ein ganz spezielles Erlebnis. Nicht nur die Fahrt in einem Drämmli sondern auch die Begegnung mit dem Santiklaus und seinem Schmutzli sorgen für viel Aufregung. Ein Zvieri oder Nachtessen runden den Tag jeweils ab.